Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

städt. Sitzungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Wie wird man eigentlich Bundestagsabgeordnete?

Eine Zusammenfassung von Miriam Huppermann


Der Weg dahin ist schnell erklärt, aber äußerst langwierig, obgleich auch spannend!Ich habe das große Glück im Wahlkreis 008 (Segeberg-Stormarn Mitte) mit 4 Gegenkandidaten aus dem Kreis Segeberg keine Langeweile zu kennen und zugleich zu dem landesweit bewerberstärksten Wahlkreis zu gehören.

An Nachwuchs mangelt es uns nicht und - dank der Wahlkreisaufteilung in drei Teile mangelt es uns mit drei Frauen in Stormarn auch nicht an Bewerberinnen! Da Nina Scheer im Süden und Bettina Hagedorn im Norden ohne Gegenkandidaten auskommen, werden wir auch sicher einer der frauenreichsten Wahlkreise werden, was die Bewerberinnen angeht.

Wieviele in den Bundestag einziehen werden, das entscheiden wir Wahlberechtigten (Grundsatz: über 18jährige Deutschen, die seit drei Monaten im Wahlkreis leben). Geregelt in Artikel 38 Grundgesetz und konkretisiert in § 12 Bundeswahlgesetzes.

Würde, wie von den Juso und anderen gefordert, das Wahlalter gesenkt werden, dann müßten neben der 2/3-Mehrheit im Bundestag, auch der Bundesrat mit 2/3-Mehrheit zustimmen. Da viele Länder von der CDU regiert werden, die das kritischer zu sehen scheint, wird das nicht ganz einfach umzusetzen seien.

Ich finde aber, man sollte sich damit auseinandersetzen und zumindest mit allen darüber ins Gespräch kommen. Bedenken, die dagegen sprechen kann man dann gegebenenfalls entkräften.

Bevor man aber als Direktkandidatin aufgestellt wird, finden Vorwahlen statt und vor der Wahl kommt das Kennenlernen. Durch die aktuellen Auflagen und das eingeschränkte Kontaktgebot fanden in diesem Jahr erstmalig Videokonferenzen statt, davon die vorerst letzte am 2. Oktober. Manche Ortsvereine und auch die Kreis-Juso Segeberg haben zu Präsenzveranstaltungen eingeladen, die wir Kandidaten so gut es geht wahrnehmen.

Noch mehr als bei Wahlkampfstand-Aktionen sind dabei viele Fragen aus den unterschiedlichsten Bereichen zu beantworten!

Am 21.09.2020 haben wir im Ortsverein Bad Oldesloe unsere Mitgliederversammlung. Da wir nur ein sehr begrenztes Platzangebot haben, können wir nicht alle zusammensitzen, wie wir es sonst könnten, so dass wir auch auf einen anderen Veranstaltungsort ausgewichen sind. Dort wählen wir unsere Delegierten. Je nach Mitgliederanzahl im Ortsverein bekommen wir entsprechend viele Delegierte. Auf dem Kreisparteitag dürfen die Delegierten auch einen neuen Kreisvorstand wählen (vermutlich Doppelspitze). Auf der Kreisdelegiertenkonferenz am gleichen Tag im Anschluß wählen die entsprechenden Delegierten diejenigen, die im nächsten Jahr entscheiden, wer welchen Landes-Listenplatz erhalten soll. Die Delegierten für die Wahlkreiskonferenz werden sich dann entscheiden müssen wer ihr Wunschkandidat/ihre Wunschkandidatin werden wird.

Bei der Bundestagswahl 2021 steht dann für uns in Schleswig-Holstein fest, wen wir wählen können, die Person mit den meisten Erststimmen wird dann Direktkandidat/in, die Zweistimmen werden anteilig verrechnet. Damit der Bundestag nicht zu groß wird, wird darüber nachgedacht die Verfahren zur gerechten Berechnung zu verändern.

Miriam Huppermann kandidiert für den Deutschen Bundestag

 

Wer wird für die SPD bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr im Wahlkreis Segeberg - Stormarn-Mitte antreten? Aus Bad Oldesloe stellt sich Miriam Huppermann dem Auswahlverfahren. Die Entscheidung trifft eine Wahlkreiskonferenz am 24. Oktober.

Hier geben wir Miriam die Gelegenheit, sich einmal selbst zu beschreiben:

2021 findet die nächste Bundestagswahl statt, doch davor wird intern gewählt, wer den Wahlkreis Segeberg- Stormarn Mitte überhaupt vertreten wird. Entscheiden werden das noch im Oktober die Delegierten auf der Delegiertenkonferenz. Zeit für eine kleine, kurze Orientierungshilfe zu meiner Person:

Was ich nicht so gut kann? Immer und überall auf jeder Party mittanzen, jedem meine Meinung aufzwängen, mir jeden neuesten Trend merken, geschweige denn davon erfahren, dafür zu sorgen dass mein äußeres Erscheinungsbild makellos ist, langsam reden, so schnell fehlerfrei tippen, wie ich denke oder mich in den Vordergrund drängen.

Was ich dagegen gut kann und auch gerne tue? Im Ortsverein bin ich Mittlerin und Motivatorin zugleich, ich gebe jedem die Chance seine Stärken zu zeigen und weiter zu entwickeln, so dass sich alle sicher sein können sich einzubringen und meine Unterstützung zu erhalten. Ich lasse mit mir reden und lenke ein, bin an der Sache mehr interessiert als daran mich auf jeden Fall durchzusetzen, mit Krisen konstruktiv umgehen, Verantwortung übernehmen, diskutieren und mich weiterbilden.

Was ich unter anderem nicht mag? Wenn Menschen sich zu wichtig nehmen und für unersetzbar halten, wenn sie sich nicht auf Augenhöhe begegnen, wenn sie lieber Vorwürfe machen, als sich auszusprechen und Lösungen zu finden, wenn sie guten Argumenten und den Dialog nicht schätzen, wenn sie sich selber im Weg stehen und vor allem wenn sie sich nicht an ihre eigenen Regeln halten.

Was man mit mir im Bundestag erwarten kann? Eine Politikerin, die zu dem steht, was sie sagt, auch wenn es schwerfällt, die stets offen ist für ein klärendes Wort, die sich für die gerechte Sache einsetzt und nicht für ihren Geldbeutel oder die Zeit danach, die Spaß hat an dem was sie tut und nicht wofür sie es tut, die Ecken und Kanten hat, und nicht nur Kurven, die sich nicht für ihre Klientel im Blick hat, sondern die gesamte Gesellschaft, die zurück schaut, wo es Not tut (um zu lernen), die im jetzt handelt und dabei in die Zukunft plant.

Herzliche Grüße Miriam Huppermann

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.