Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Anträge

06Nov

Fachkraft mit Sonder- oder heipädagogischer Ausbildung für Offene Ganztagsschule

Antrag zu TOP 8 des BSKA am 6. November 2013

Der BSKA beschließt:

  • 1. In die am 25.09.2013 vom BSKA beschlossene Konzeption für den offenen Ganztag an der KGS und GSW wird folgender Punkt aufgenommen: Eine der vorgesehenen Erzieher/innen-Stellen soll mit einer Fachkraft besetzt werden, die über eine sonder- oder heilpädagogische Ausbildung verfügt. Es liegt im Ermessen des Trägers, ob die Stelle mit einer bereits fertig ausgebildeten sonder- oder heilpädagogischen Kraft besetzt wird oder ob diese Qualifikation im Rahmen einer Fortbildung erst nach der Einstellung erlangt wird.
  • 2. Die Stadt erklärt sich in der Finanzierungvereinbarung mit dem Träger bereit, evt. anfallende Fortbildungskosten in Verbindung mit der Weiterbildung zur sonder- oder heilpädagogischen Fachkraft zu übernehmen.
  • 3. Die Verwaltung prüft, ob und unter welchen Umständen eine finanzielle Förderung von inklusiven Maßnahmen im Rahmen der offenen Ganztagsschule durch die Eingliederungshilfe möglich ist.

BEGRÜNDUNG: Damit Schüler/innen mit Behinderung ihr Recht auf inklusive Bildung auch wahrnehmen können, braucht es eine auf die Anforderungen inklusiver Bildung ausgerichtete Gestaltung des offenen Ganztags. Das kann nur durch eine ausgebildete Fachkraft gewährleistet werden. Die sonder- oder heilpädagogische Fachkraft trägt durch Unterstützung und Beratung sowohl der anderen in der OGTS Tätigen als auch der Eltern zu einem erfolgreichen Inklusionsprozess bei.

Für die SPD-Fraktion Hajo Krage, 06.11.2013