Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Pressespiegel

07Okt

Lübeclker Nachrichten vom 7. Oktober 2017

Aufzug erst mit Sanierung. Oldesloer Stadtbibliothek bleibt vorerst nicht behindertengerecht.

Die Oldesloer Stadtbibliothek ist nicht barrierefrei. Der Bauausschuss beauftragte die Verwaltung zu prüfen, ob sich ein provisorischer Aufzug installieren lässt, bis die Einrichtung saniert wird.

Schon lange wünscht sich der Beirat für Menschen mit Behinderungen einen Aufzug für die Bibliothek. Im Sanierungs- und Umgestaltungskonzept von 2010 war ein Aufzug bis ins Dachgeschoss geplant. Die Treppenanlage im Eingangsbereich sollte durch den Aufzug ersetzt werden. Doch weil die Stadt kein Geld hatte, wurde die Umsetzung der Sanierung immer wieder verschoben. Die Verwaltung prüfte nun, ob der Einbau eines Aufzuges als Übergangslösung möglich ist. Dieser sollte entweder als Lift vor die Treppen oder als Fahrstuhl in einen anderen Bereich des Erdgeschosses gebaut werden. „Die Kosten für den Lift betragen 30 000 Euro“, informierte Bauamtsleiter Thilo Scheuber bei einer Begehung vor Ort. Für die erforderliche Fluchtwegbreite müsse der Windfang am Eingang entfallen, der aber zum Konzept des Baus gehöre. 160000 Euro würde ein Aufzug kosten. „Für beide Maßnahmen stehen keine Haushaltsmittel zur Verfügung“, so Scheuber. Die Verwaltung empfiehlt, den Aufzug erst mit einer Sanierung einzubauen. Diesbezüglich gingen die Mitglieder des Bauausschusses d’accord. Bibliotheksleiter Jens Geißler regte an, auch das Konzept der Sanierung neu zu überprüfen, weil sich im Bereich Bibliothek in den vergangenen Jahren viel getan habe.