Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Pressespiegel

21Jun

Stormarner Tageblatt vom 21. Juni 2017

Vergnügungssteuer für Spielgeräte erhöht.

Bad Oldesloe Die Kreisstadt erhöht die Spielgerätesteuer und die Besitzer der insgesamt 115 Automaten mit Gewinnmöglichkeit, die es in Bad Oldesloe gibt, dürften wenig erfreut sein. Ab 1. Januar 2018 müssen sie nämlich laut Beschluss des Finanzausschusses 25 Prozent mehr Steuern auf die Bruttokasse bezahlen. Der Steuersatz wird von 16 auf 20 Prozent erhöht. Kämmerin Mandy Treetzen hat ausgerechnet, dass damit rund 60 000 Euro mehr pro Jahr in die Stadtkasse fließen könnten. Im Vorjahr hat Oldesloe 345 629 Euro an „Vergnügungssteuer für das Halten von Spiel- und Geschicklichkeitsgeräten“ eingenommen.

Die jetzige Erhöhung war schon vergangenen Dezember verabredet worden. Etliche Politiker wollten zu Jahresbeginn die 20 Prozent einführen. Die Verwaltung hatte aber juristische Bedenken. Deshalb verständigte man sich darauf, stufenweise zu erhöhen, damit sich die Geräteaufsteller darauf einstellen können. nie