Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Pressespiegel

27Nov

Das Bad ist saniert – die alten Preise gelten bis Ende 2014

Noch immer gibt es keinen Eröffnungstermin für das Travebad. Aber Schwimmzeiten und Entgelte stehen fest.

Der neu gestaltete Eingangsbereich des Travebades; auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Der neu gestaltete Eingangsbereich des Travebades in Bad Oldesloe ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Foto: K. Kuhlmann-Schultz

Bad Oldesloe - "Es ist nicht leicht gewesen, alle Interessen unter einen Hut zu bringen", so die Stadtverordnete Angela Fehrmann (CDU). Trotzdem sei es der Arbeitsgruppe Travebad gelungen, die Öffnungszeiten sowie die Preise für das sanierte Bad Oldesloer Hallenbad festzusetzen. Zumindest bis Ende 2014 sollen sie gelten. Nach den kommenden Sommerferien soll die Arbeitsgruppe jedoch ein neues Konzept erarbeiten. Das beschlossen jetzt die Stadtverordneten auf ihrer Sitzung am Montag. Einen sicheren Termin zur Eröffnung des Bades gibt es indes immer noch nicht.

"Dass die Preise nicht angehoben wurden, ist richtig", erklärte der Linken-Politiker Hendrik Holtz. Wenngleich er sich bei Erwachsenen einen Eintrittspreis von 3,50 Euro vorgestellt hätte. "Wir hätten uns dafür eine Mehrheit gewünscht", bedauerte Holtz. Und empfahl, wenn die Arbeitgruppe nach den Sommerferien wieder tagt, über die Einführung einer Sozialstaffel nachzudenken. "Vier Euro sind für Menschen, die Transferleistungen beziehen ein großer Schluck aus der Pulle." Aber die Stadt sollte eine Sozialstaffel einführen, wenn die ersten Zahlen vorliegen würden. "Darum möchte ich alle Fraktionen bitten."

"Der Wunsch ist nachvollziehbar, aber das ist eine politische Entscheidung", erklärt dazu der Leiter der Stadtwerke Bad Oldesloe, Jürgen Fahl. "Schon jetzt sind die vier Euro Eintritt für einen Erwachsenen nicht kostendeckend, der Eintritt wird schon bezuschusst.

"Fahl kann noch immer keinen genauen Termin für die Eröffnung des Travebades nennen, hofft aber in der 51. Woche endlich eröffnen zu können. Das Bad würde dann zweieinhalb Jahre nach Beginn der Sanierung wieder in den Betrieb gehen."Kommende Woche fällt die Entscheidung. Wir haben schon Laborergebnisse",verrät Fahl gegenüber den LN, gute Ergebnisse von den mikrobiologischen Untersuchungen, die im Hallenbad gemacht werden mussten. Er erwartet deshalb auch grünes Licht zur Freigabe. Vorher müsse allerdings noch ein Färbetest durchgeführt werden. "Wir müssen überprüfen, ob die hydraulische Verteilung des Wassers funktioniert", erläutert der Stadtwerke-Chef. So lasse sich beispielsweise nachvollziehen, ob sich das Chlor im Becken gleichmäßig verteilt. Auch einen "Haarfangtest" muss das Becken im Travebad noch bestehen. "Wir wollen doch nicht, dass die Schwimmer in den Düsen hängen bleiben", sagt er.

K. Kuhlmann-Schultz