Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Pressespiegel

20Dez

Stormarner Tageblatt vom 20. Dezember 2014

Redder-Kita pünktlich fertig. Drei-Millionen-Neubau übergeben / Anfang Januar beziehen 80 Kinder ihre Einrichtung.

Kücheneinrichtung

Ausziehbare Treppe am Wickeltisch.

Bad Oldesloe

Das nennt man eine Punktlandung: Die Maler streichen die letzten Geländer, bringen noch ein paar Farbakzente ins Gebäude, das Putzgeschwader reinigt alles – die neue Kita am Steinfelder Redder ist bereit für den Ansturm von 80 Kindern.

„Wir sind rechtzeitig fertig geworden“, verkündete Bürgermeister Tassilo von Bary gestern stolz: „Die Bauzeit von nur einem Jahr war sehr kurz und hat einige Bauchschmerzen bereitet.“ Doch jetzt ist es geschafft.

Ein schmales, langgezogenes Grundstück, Hanglage und dann auch noch eine schützenswerte Brombeerhecke mit Haselmaus. „Der Baugrund war auch nicht so doll, da mussten wir erst mal Spundwände ziehen“, berichtet Bauleiter Andreas Hinze: „Aber als wir aus dem Dreck raus waren, ging es.“ Herausgekommen ist „eine kindgerechte, freundliche und architektonisch hochwertige Kita zum Wohlfühlen und Großwerden“, wie der Bauamtsleiter Thilo Scheuber in einer Presseerklärung mitteilt. Ja, für drei Millionen Euro hat die Stadt da was Schönes hingebaut. Im Jubel über die 60 Kindergarten- und 20 Krippenplätze gerät leicht in Vergessenheit, welche politischen Schlachten um dieses Objekt ausgetragen wurden. Erst flog der Kindergarten aus den ursprünglichen B-Plänen für den Redder raus. Als dann die Not groß war und die Baracke des Kindergartens Luftballon zusammenzubrechen drohte, kam der Redder wieder ins Gespräch. Ein Neubau für 1,5 Millionen Euro, inklusive Potenzial zum Abspecken, wurde verworfen. Die CDU-Mehrheit sah angesichts prognostizierter rückläufiger Geburtenzahlen die Notwendigkeit nicht gegeben. Kurze Zeit später müsste eigentlich das Gebäude der Stoppelhopser am Rümpeler Weg saniert werden – stattdessen kommt als Alternative ein Neubau am Redder ins Gespräch. Inzwischen ist von einem Wegzug vom Rümpeler Weg keine Rede mehr: Auch die Plätze dort werden benötigt … und die Stadt führt obendrein eine Warteliste für Krippenkinder.

650 000 Euro bekommt die Stadt von Land und Kreis als Zuschuss, wenn die Kita bis Ende des Jahres fertig ist. Um das sicherzustellen zu können, wurden zusätzliche Gelder für eine Winterbaustelle bewilligt.

Im oberen Stockwerk befinden sich die Gruppenräume, unten Verwaltung, Technik und eine komplette Küche. Am Steinfelder Redder wird zukünftig das Essen für 170 Kinder frisch gekocht und dann auch an den Rümpeler Weg geliefert. Am 6. Januar werden die ersten Kinder erwartet. Andreas Olbertz