Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder
Messe Bilder

Pressespiegel

18Apr

Lübecker Nachrichten vom 18. April 2015

Rädisch kritisiert Verwaltung.

Bad Oldesloe - Kein gutes Haar hat Uwe Rädisch (CDU) am Ergebnis der Ausschreibung für das neue Kultur- und Bildungszentrum (KuB) in Bad Oldesloe gelassen. Der Bauexperte seiner Fraktion stellte auf der Stadtverordnetenversammlung das ganze Prozedere der Submission in Frage. Rädisch gab an, eine Umfrage quer durch die Baubranche angestellt zu haben. Demzufolge gebe es derzeit zwar einen erbitterten Preiskampf in den Reihen der Großkonzerne, die mittelständischen Betriebe hingegen seien Immer noch sehr interessiert an EU-weiten Ausschreibungen. Damit reagierte Rädisch auf die Mitteilung der Verwaltung, dass sich im ersten Anlauf kein Unternehmen für die Rohbauarbeiten am KuB gemeldet hat.

"Das kann mit der Qualität der Ausschreibungsunterlage zusammenhängen", sagte Rädisch. Er hege den Verdacht, dass sie gar nicht verwertbar waren, weshalb es kaum Resonanz bei den Firmen gab. Das Ausarbeiten eines Angebots sei keine einfache Angelegenheit und deshalb mit erheblichen Kosten verbunden. "Wenn daraus die Bedingungen für den Auftrag nicht eindeutig hervorgehen, bleibt die Beteiligung aus", argumentierte Rädisch. Misstrauisch mache ihn auch der Preisrückgang bei den Stahlarbeiten, denn das Material an sich sei nicht billiger geworden. Es stehe vielmehr zu befürchten, dass an die Qualität nur unzureichende Ansprüche gestellt wurden und später eine zusätzliche Verzinkung nötig sei. "Ich habe kein Vertrauen zum Architekten mehr", lautete Rädischs Fazit. Er will sich jetzt Einsicht in die Submissionsunterlagen nehmen, um zu prüfen, ob dabei Fehler gemacht wurden.

Unabhängig von dieser Kritik genehmigten die Stadtverordneten mit ihrem Beschluss bei drei Enthaltungen, dass 390 000 Euro mehr für den Ausbau des KuBs ausgegeben werden. dvd